Aufbruchstimmung

Die geballte Hitze, die der fünfte Bagger liefert, zeigt anscheinend Wirkung. Die dichte winterliche Wolkendecke bricht auf und lässt die Sonne wieder durch. Diese Aufbruchstimmung geht hoffentlich nicht nur auf Einbrecher über, sondern auch auf den Spucknapf der österreichischen Suderantenseele: das Fußball-Nationalteam.

Die Taktik des Herrn Teamchefs ging zumindest gestern voll auf, nachdem er vor dem Spiel gegen Deutschland gemeint hat, ein Sieg wäre schlecht – mustergültig folgten seine Schützlinge brav und verloren ziemlich deftig mit 0 zu 3 Türln. Immerhin hätten wir ja haushoch gewinnen können, aber des Trainers Wort bedeutet Pflicht zum Gehorsam. Also, die Rechnung ging voll auf und auch der allgemeine Volkszorn auf die Prügelknaben der Nation lässt nach – paradoxerweise gerade nach der höchsten Niederlage seit dem 1:4 gegen Kroatien am 23.5.2006. Wer weiß, vielleicht befindet der Herr Hickersberger ja dann in ein paar Monaten, dass ein Sieg doch nicht so übel wäre. Dann heißts für die Jungs nur mehr brav sein und spuren…

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.