Aus Liebe zum Spiel

DekolletéDie Liebe und das Spiel sind auf so vielschichtigen Ebenen miteinander verbandelt, dass man nicht recht weiß, wo anfangen.
Schließt Glück in dem einen selbiges im anderen auf sprichwörtlicher Ebene sogar aus, so vertritt Schlagerstar Connie Francis eine andere Ansicht: die Liebe ist nämlich selbst irgendwie ein Spiel, wenn auch ein seltsames (aus unerfindlichen Gründen kommt und geht sie von einem zum andern …). Lassen wir uns auf die Herz-Schmerz-Ebene nun gar nicht erst ein, so wird recht schnell klar, warum die Liebe ein so unstetes Wesen zeigt.

Die Symbiose findet sich im „Liebesspiel“ und dieses hat nun nicht unbedingt ausschließlich romantischen Charakter. Zumindest, wenn man nach den Ergebnissen 1-18 von ungefähr 6.460 für „Liebesspiel“ (0,12 Sekunden) bei „Google-Bilder“ geht. Unter diesen findet sich: ein kopulierndes Schneckenpärchen (harrrr …), ein Pandabären-Pärchen in eindeutiger Pose (immer dran bleiben, nur nicht aussterben!) und eine recht eigenartig anmutende Kombination aus Mann und riesiger Gepardenforelle (??).
Wir Menschen waren es jedoch, die das Liebesspiel mit einem Plural versehen haben. Die Zahl der Spielvarianten ist, wie die der Mitspieler/innen (im Prinzip) unbegrenzt. Hauptsache jeder fühlt sich wohl dabei und bekommt, was er/sie will.
An dieser Stelle drängt sich noch die Erwähnung einer nicht zu unterstützenden Abwandlung auf. Das Liebesspiel als Schauspiel. Laut „News Leben“ inszenieren 9 von 10 Frauen das hinlänglich bekannte Stück doch hin und wieder, erschreckende 20 Prozent sogar andauernd und zwar, um, …, naja, …, warum eigentlich? In Zeiten in denen man/frau als Frau in allen möglichen Bereichen des Lebens seinen/ihre Mann/Frau (pfff …) stehen soll und darf, sollten wir uns endlich auch in diesem Gebiet emanzipieren. Schließlich hat keiner, vor allem aber keine was davon und auf den Oskar hofft man sowieso vergeblich.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.