Bald ist Schluss mit frostig

Lang ist’s her seit dem letzten Triumvirat, aber jetzt gibt es wieder eins: die drei Eisheiligen herrschen nämlich zur Zeit: Eskimo, Schöller und Zanoni.

Sie haben völlig recht: Das klingt zwar nicht unplausibel, ist aber Blödsinn. Die richtigen drei Eisheiligen heißen nämlich Mamertus, Pankratius und Servatius und sind überhaupt zu viert, wenn ein Möchtegern-D’Artagnan namens Bonifatius mitmischt, und zu fünft, wenn noch die kalte Sophie dabei ist. Und dieses fünfköpfige Dreierquartett bringt uns laut Überlieferung vom 11. bis zum 15. dieses Monats kaltes Wetter, bevors dann mit dem Sommer so richtig losgeht. Also, es mag ja so ziemlich alles in irgendeiner Weise relativ sein – aber wenn das jetzt kalt sein soll, na servas, dann freu ich mich jedenfalls schon auf die Hundstage!

Andererseits entpuppen sich die Eisheiligen nicht nur ob ihrer wechselnden Anzahl als Scharlatane. So wurden diese im Zuge der Gregorianischen Kalenderreform nämlich um eine Woche vorverlegt (ohne gefragt zu werden) weshalb deren Einfluss vielleicht doch erst nächste Woche spürbar wird. Vielleicht sollten wir uns hierbei ja bei AstrologInnen schlau machen, die diesbezüglich ebenso Scharlatanerei betreiben (ok, doch nicht schlau machen) – Seit der Datierung der 12 Tierkreiszeichen vor 2000 Jahren haben sich die betroffenen Sternchen nämlich (durch eine spezielle Kreiselbewegung der Erde) am Himmelszelt um ca. einen Monat verschoben. Ob jetzt Ihr Tageshoroskop gültig ist, oder ob Sie doch beim benachbarten Sternzeichen um Rat fragen sollten, können Sie jedenfalls gerne hier analysieren.

Relativ hin oder her (“hin” und “her” sind ja für sich genommen schon relativ. Aber lassen wir das …), ob Ihnen am Donnerstag die kalte Sophie Frost bringt oder nicht – im Keller des Wiener Café Concerto wird man dann sicher nicht frieren!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.