Besser Schlampe als gar kein Sex. Intimer Schriftverkehr

Ich liebe Sex. So fängt dieser sinnliche Genuss von einer Lektüre an. Barbara Balldini, diplomierte Sexualpädagogin, die mit ihrer Familie in Vorarlberg lebt, Kabarettstücke verfasst und ein Sexualberatungs- und Tantrainstitut leitet, schrieb hundert süße Seiten über die höchste Wonne der Menschen.
Erschienen 2010 in Kyrene-Verlag (welcher griechische Philosoph wurde wohl in Kyrene geboren?), ist das liebevolle Buch hauptsächlich an Frauen gerichtet. An offene, emanzipierte Frauen, die Sex lieben oder (mehr) lieben lernen wollen. Gerade deswegen können auch Männer in diesem Buch viel Neues finden.
BalldiniNein, Philosophie finden Sie im Buch nicht, das Wort Gender kommt nicht vor, dafür aber Unmengen von authentischen Berichten von Frauen. Freizügige intime Geständnisse von unglaublichen Neuerfahrungen. Die verschiedensten Anleitungen, wie Frauen und Männer ihren Sex als Höchstgenuss erleben können. Wie lerne ich Oralsex, der auch für Frauen das Innigste sein kann? Wo sind die empfindlichsten Stellen eines Mannes? Warum schmeckt den Männern die Muschi so wahnsinnig gut und warum gefällt sie ihnen auch? Wie gehe ich mit Sexspielzeug um? Im Haushalt verwenden wir doch seit Jahren technische Hilfsmittel! Wie ist es so mit den Samengeschmacksvariationen? Hilft da eine andere Ernährung? Und Sex mit Unbekannt, ein Blind-Date? Wie und warum die Intimrasur? Ist eine Analstimulation nur etwas für schwule Männer? Gefalle ich ihm wirklich? (Ja!) Was ist mit dirty talk im Bett? Was ist das Schlampen-Fieber? Und die Gurkenkur? Was sind wiederum die schlimmsten Abtörner? Was macht den Unterschied zwischen der sozialen, emotionalen und körperlichen Treue aus? Und – Welches Geschlecht hat letztendlich die Macht über Sex in den Händen?
Das Buch ist keineswegs nur bloße Auflistung der Ratschläge. Barbara Balldini ist nicht altklug und besserwisserisch: Sie lässt Frauen sprechen und kommentiert ihre Erlebnisse. Sie ist jedoch sehr direkt: „Behalten Sie Ihre Autonomie und Ihre Freiheit.“ oder „Ich bin nicht der Typ für (…).“ – „Dann werden Sie es.“, oder auch „Was du machen sollst? … Ganz einfach! Genieße es.“
An alle Frauen: Lesen Sie dieses schmale Büchlein. An alle Männer: Kaufen Sie dieses Buch, lesen Sie es und schenken Sie es (Ihren) Frauen. Sie können später zu Nutznießern all dieser Offenbarungen werden. An alle Paare: Dieses Buch auf dem Nachtkästchen heißt – einige Seiten lesen und dann …

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.