Chaos mit Kalkül

Mit „tell no lies, claim no easy victories“ feiert die Jazzgalerie Nickelsdorf das 30-jährige Bestehen ihres Festivals für zeitgenössische Improvisationsmusik – der „Konfrontationen“.

Eins vorweg: Man muss Namen wie Clifford Thornton, Joëlle Lèandre oder Evan Parker nicht kennen, um dieses Buch mit Mehrwert zu lesen. Man braucht nicht viel von Free Jazz zu wissen, um zu verstehen, dass es hier um mehr geht als um die genannten MusikerInnen und um improvisierte Musik. Vielmehr handelt es sich bei der im Eigenverlag veröffentlichten Publikation selbst um eine Improvisation, die, wie der Free Jazz, vor allem eins verlangt: sich darauf einzulassen.

Ist man erstmal dazu bereit, kann man dann allerdings eine ganze Menge über Thornton und unzählige andere große MusikerInnen erfahren, die in den letzten drei Jahrzehnten im Rahmen der Konfrontationen im kleinen burgenländischen Grenzort Nickelsdorf gespielt haben.

Aber eben nicht nur: Man liest auch von der Black-Panther-Bewegung, politischen Jazzfestivals im Rumänien Ceauşescus, von Wein und Wasser, der Geographie des Konzertlebens, dem kap-verdischen Unabhängigkeitskämpfer Amílcar Cabral, vom Einfluss von Musik, Literatur und anderen Künsten auf Denken, Fühlen und Handeln ebenso wie von emanzipatorischen Projekten und Bewegungen in den USA, Frankreich und anderswo. Die Improvisation macht dabei auch vor Sprache(n), Interpunktion und Themenwahl nicht Halt: Grenzen werden im Grenzort offenbar nur wahrgenommen, um sie hinter sich zu lassen.

„L’improvisation ne s’improvise pas“: So steht es zumindest auf der Rückseite des Buches. Eines verrückten Buches, im positiven Sinne, wie alles Verrückte, das ein Nichtanerkennen des Festgefügten ist – und das in Zeiten der alles umfassenden und durchdringenden Verbetriebswirtschaftlichung der Welt. Die Improvisation improvisiert man nicht? Die Jazzgalerie Nickelsdorf schon. Aber wer 30 Jahre lang zeitgenössischer Musik von höchster Relevanz eine (Festival-)Bühne bietet, darf das – auch in Buchform.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.