Der Sprachspielfähigkeitskoeffiziententest (SSpFKT)

Mit der Sprache spielen ist Ihnen zu hoch, Sie sind froh, wenn Sie verstehen, was ich zu Ihnen sage? Sprachspiele sind für den Kindergarten, und Sie haben was Ernsthaftes zu tun? Sie reden mit sich selbst nur Volapük, und wenn Sie mit anderen deutsch reden, dann gleich in Schüttelreimen? Hereinspaziert. Nur noch zehn Antworten bis zu Ihrem exakten Sprachspielfähigkeitskoeffizienten (SSpFK)! Wer kommt heute noch ohne ihn aus?

1. nuH Daneltbogh yIngu’!
a) jIjegh ghe’torvo’ narghDI qa’pu’!
b) tlhingan Hol uliatlhHbe’.
c) Sieht aus, als wären da viele Tippfehler drin.

2. „Quick brown dogs jump over the lazy fox.“ Das ist:
a) Eine Impression von einer Fuchsjagd.
b) Ein Pangramm.
c) Englisch.

3. Bilden Sie andere Wörter aus den Buchstaben von „TAUSENDFUESSLER“; jeder Buchstabe darf höchstens gleich oft vorkommen wie im Ausgangswort. Schauen Sie auf die Stoppuhr. Wieviel Wörter haben Sie nach einer Minute?
a) Drei. Tausend, Fuess und Ler.
b) 4-20.
c) Über 20, und mindestens eins davon hat 7 oder mehr Buchstaben.

4. Eine der folgenden Aufzählungen enthält etwas, worauf das deutsche Wort „Strauß“ nicht paßt. Welche?
a) Ein Blumengebinde, ein Handgemenge, ein Laufvogel und der Theologe David Friedrich.
b) Ein Federschmuck, ein Werkzeug, ein Laufvogel und der Komponist Eduard.
c) Ein Zwist, ein Helmbusch, ein Laufvogel und der Komponist Johann.

5. Aus gegebenem Anlaß: Legen Sie doch mal eine Liste von deutschen Wörtern an, die sich auf „Test“ reimen. Wie viele stehen drauf (sagen wir, nach 5 Minuten und ohne Lexikon)?
a) 0-10.
b) 10-20.
c) Mehr als 20.

6. Wie viele der folgenden Sprachen sind Ihnen (wenigstens dem Namen nach) geläufig? Europanto, Parselzunge, Doggee, Orkisch, Houyhnhnm, Kryptonisch, Syldavianisch, Заумь, Sindarin, Gagauz.
a) 11.
b) 4-10.
c) 0-3.

7. Vermutlich ist Ihr Name asemisch. Was bedeutet das?
a) Er stammt nicht aus dem semitischen Raum.
b) Meine Ahnen hatten Beziehungen zu den Asen.
c) Blödsinn, ich heiße nicht Ase Misch.

8. Aus welchem deutschsprachigen Philosophen läßt sich am leichtesten ein Palindrom machen?
a) Kant.
b) Heidegger.
c) Wittgenstein.

9. Die Vergangenheit von „ich winke“ heißt bekanntlich „ich habe gewunken“. Wie heißt die Mitvergangenheit?
a) Ich wank.
b) Ich wunk.
c) Ich winkte.

10. Warum haben Sie diesen Test gemacht?
a) Den ganzen Rest vom Bagger hatte ich schon dreimal gelesen.
b) Mir war fad.
c) Ich lese den Bagger überhaupt nur wegen der Tests, Kreutzwortzrätz- und Silrätbensel.

Auflösung:

Da Sie vermutlich kein Mathematiker sind, ermitteln Sie Ihren SSpFK durch einfaches Addieren von Punktezahlen gemäß Schlüssel. Viel Glück!

1. a) 7, b) 3, c) 0
2. a) 3, b) 5, c) 2
3. a) 1, b) 3, c) 6
4. a) 0, b) 10, c) 0
5. a) 2, b) 3, c) 5
6. a) 0, b) 8, c) 2
7. a) 3, b) 3, c) 4
8. a) 4, b) 5, c) 1
9. a) 5, b) 5, c) 0
10. a) 3, b) 0, c) 7

0-20: Zum Glück sprechen Sie Alltagsdeutsch, sonst müßten Sie glatt bellen. Aber keine Sorge: nonverbale Kommunikation ist auch was Schönes.
21-41: Sie sind, scheint’s, einer der angenehmen Zeitgenossen, die manchmal ein Buch auf-, aber auch wieder zumachen. Vermutlich können Sie sich in verständlichem Deutsch mitteilen und erkennen einen Witz, wenn man ihn Ihnen unter die Nase hält. Eventuell – ja, das kann sein! – lesen Sie regelmäßig den Bagger.
42-62: Daß Sie klingonisch reden, kann man ja grade noch durchgehen lassen. Aber Gagausisch und Заумь, und dann noch solche Unmengen von Reimen und Anagrammen? Tut mir leid, aber Sie sind ein Freak. Sie können ja nicht mal ein Bier bestellen, ohne dabei drei Wortspiele zu reißen.
Und wenn Sie mehr als 62 Punkte haben, haben Sie geschummelt. Nochmal von vorn! Nach dem Motto: „Reg gedieh Heidegger.“

Ach, und stellen Sie doch ruhig ihr Ergebnis als Kommentar hier rein :-)

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.