Gesamtschul-Eintopf

Sie möchten, dass Ihr Nachwuchs einmal groß und stark wird? Dann ist dieses Gericht absolut das richtige für Sie. Zwar werden Sie möglicherweise etwas skeptisch sein und denken, dass ein Gesamtschul-Eintopf nicht unbedingt ein Schmankerl der gutbürgerlichen Gourmetküche darstellen mag. Aber lassen Sie sich getrost überraschen, denn dieses Gericht gilt unter angesehenen Haubenköch_innen als absoluter Geheimtipp – und bei internationalen Kochwettbewerben kommt daran ohnehin niemand mehr vorbei.

Die Zutaten:
1 kg proletarische Spreu
1 kg konservativer Weizen
Eine Packung Strebsamen
Eine Großpackung Norm-Sprösslinge
Einige Dummköpfe

Wichtig ist es, die Spreu nicht vom Weizen zu trennen, sondern in einen Topf zu werfen, nachdem man beides in einem feinen Sieb (es soll ja nichts durchfallen) gewaschen hat. Anschließend fügt man eine davor bereitgestellte breite Masse aus Sprösslingen, Dummköpfen und Strebsamen hinzu und mixt das Ganze zu einem homogenen Brei. Was die Würze betrifft, wird der Eintopf nur dann ein wahrer Leckerbissen, wenn Sie es jedem molekularen Bestandteil des Einheitsbreis ermöglichen können, sein geschmackliches Potential vollends zu entfalten. Wie Sie das mit handelsüblichen Küchenutensilien bewältigen sollen? Tja, da sind Ihrer Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt …

Na Mahlzeit!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.