Hochbau: Fegefeuer

Fegefeuer Warum Fegefeuer, fragen Sie? Warum die Fernwärme, könnten Sie dann auch gleich fragen! Der Zusammenhang ist folgender: Die hoch nützliche Hauptfunktion dieser lodernden Drohung ist ja die Veredelung leicht unreiner Seelen auf dem Weg zum Himmel. Für Wiener KatholikInnen ist dieses Feuer jedoch außerdem – und womöglich in erster Linie – ein aus sicherem Abstand glühendes Versprechen einer Gewissens-Wärme, ohne die das Leben in diesem kalten nassen Jammertal sehr trist aussähe.

Denn ohne diese Einrichtung papaler Kompromißbereitschaft wären die Seelen unserer Brüder und Schwestern (kurz BrüS) in der mißlichen Lage entweder stets das Richtige tun zu müssen, oder sich aber für jede kleine Indiskretion ewige Verdammnis einzuheimsen. So sind also die von fern her wohlig wärmenden Strahlen des Fegefeuers ähnlich denen der Fernwärme: sichere Behaglichkeit für unsere BrüS, einmal durch die Aussicht auf adäquate weil schmerzvolle Tilgung mittelübler Taten, das anderemal durch sauberes Beheizen des Wohnzimmers, wo erwähnte Taten vollbracht werden.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.