Klein, groß, unendlich, größer, ...

Unendliche Mengen und das Fürstentum Monaco

Wer meint, eine Menge mit unendlich vielen Elementen sei schon verdammt groß und nicht mehr fassbar, und wer nicht bereit ist, von diesem Standpunkt abzurücken, dem sei empfohlen, die un­selige Unternehmung der Lektüre dieses Bei­trages sofort zu beenden und sich anderen niveauvollen und informativen Artikeln dieser hoch­interessanten Zeitschrift zuzuwenden.

Da in der Mathematik Mengen von Zahlen aufgrund ihrer schönen Eigenschaften jederzeit als willkommenes Beispiel dienen (damit ist ihre Aufgabe aber auch schon erschöpft), wollen wir kurz an einige dieser Mengen erinnern:

Den Rest des Artikels lesen Sie im angefügten pdf.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.