Maurerdekolleté

DekolletéZwischenmenschliche Enthüllungen fleischlicher oder seelischer Natur.

Die (manchmal) erotische Kolune des Baggers.
Manchmal auch nicht.
 

Aus Liebe zum Spiel

DekolletéDie Liebe und das Spiel sind auf so vielschichtigen Ebenen miteinander verbandelt, dass man nicht recht weiß, wo anfangen.
Schließt Glück in dem einen selbiges im anderen auf sprichwörtlicher Ebene sogar aus, so vertritt Schlagerstar Connie Francis eine andere Ansicht: die Liebe ist nämlich selbst irgendwie ein Spiel, wenn auch ein seltsames (aus unerfindlichen Gründen kommt und geht sie von einem zum andern …). Lassen wir uns auf die Herz-Schmerz-Ebene nun gar nicht erst ein, so wird recht schnell klar, warum die Liebe ein so unstetes Wesen zeigt.

weiter...

Bibliophilie

Immerhin ist der Sommer vorbei und – ohne jemandem nun zu nahe treten zu wollen – er war bei dem einen oder anderen statt heiß doch nur lau. Statt Sonne, Strand und Sand bloß Selbstbräuner, Donauinsel und Strandbar Hermann. Statt Sex, Drugs, Rock’n’Roll, nichts und ein paar Bier zu viel.

weiter...

Zigarette danach

Na, haben Sie jüngst wieder mal die Zigarette danach genossen? Ehrlich? Wenn, nein, ist’s nicht so schlimm. Versteh ich total, bin selbst ja auch strikter Nichtraucher, selbiges noch mehr im Bett. Für alle jene jedoch, die die Anfangsfrage mit einem zaghaften bis überzeugten Ja beantwortet haben, gilt überraschenderweise: Sie zählen zur Minder­heit!

Selbst unter Rauchern ist laut einer Statistik die Zigarette danach ganz und gar nicht gang und gäbe. Wenn man einer Studie des Kondomherstellers Durex Glauben schenken darf, verbringen über 80% der Paare das Nachspiel mit Kuscheln. Weitere 6% legen sich gleich schlafen und immerhin 5% denken vorher zumindest noch ans Duschen. Erstaunlich hingegen, dass je­doch nur jeder Vierzehnte nach dem Sex zum Glimmstengel greift.
Und das, obwohl man von Film und Fernsehen den Eindruck gewinnen könnte, zu jedem zweiten Bettgeflüster gehört die Zigarette danach. Zu schade nur, dass ausgerechnet in „Thank You for Smoking“ das gemeinsame, genussvoll- legére Raumschiff-Schäferstündchen zwischen Tom Cruise und Catherine Zeta-Jones doch nie realisiert wurde …

Eine nützliche Sache kann die Zigarette danach indes schon haben – sehr leicht lässt sich dank ihr feststellen, ob der Nikotinhunger bereits die Oberhand in Ihrem Kleinhirn gewonnen hat. Wie? Ganz einfach, wenn Sie merken, dass Ihnen die Zigarette danach wichtiger ist als der Sex davor …

weiter...

Das Maurerdekoltee

Langsam spaziere ich durch die klirrend kalte, menschenleere Nacht Wiens nach hause, eingehüllt in dicke Wollschichten. Ich bleibe stehen, um mir eine Zigarette anzuzünden und nehme ­rechts von mir ein überdimensionales Palmers-Plakat wahr, neige ­meinen Kopf nach links, um dem Windzug zu entgehen. Mein Blick fällt auf eine Baustelle, einen gelben Bagger. Und noch bevor meine Zigarette richtig entflammt ist, wird es mir schlagartig bewusst. Ich blicke zurück auf das gelbe Palmers-Plakat, dann wieder auf den nackten Bagger. Nein, wie erschreckend und oh, wie amüsant!

Rechts das mannshohe Unterwäschemodel, ein Körper in einem Hauch von Nichts. Makellos posiert er für alle und niemanden, soll Männer-und Frauenherzen zum Höherschlagen bringen, ist die fleischgewordene, äh bildgewordene Nacktheit im öffentlichen Raum.
Doch der eigentliche Wahnsinn tut sich links von mir auf:
Was der sexuellen Revolution noch blüht, hat die industrielle Re­volution mit dem Bagger lange schon geschafft. Die Erotik des Baggers ist tot. Ein Meer von Baustellen, nacktes Gelb, wo das Auge hinblickt, still posierende Raupenfahrzeuge. Und es schert sich niemand einen Dreck darum! Oft ignoriert und doch vergessen. Die goldenen Zeiten, in denen der Terminus „baggern“ noch ursprünglich war, sind längst vergangen. Wo sind all die Aktivi­sten geblieben, die solche und ähnlich erschreckende Enthüllungen an den Pranger stellten und in Nacht-und-Nebel-Aktionen verhüllten? Kann man tote Reize wiederbeleben?
Wer auch nur ein bisschen Angst um die Zukunft unser aller Sexualität hat, der solle gleich beginnen: Erschrecket und seid gereizt! Stopp dem globalen Bagger-Exhibitionismus-Wahn. Ein bisschen weniger Anstand, meine Lieben.

weiter...

Seiten

RSS - Maurerdekolleté abonnieren