Sex

Underwater Love

Wer im Hochsommer in der Wiener Innenstadt lauschige Sommerabende in Zweisamkeit verbringen will, dem bleibt in Ermangelung einer vor Nachbarsblicken geschützten Dachterrasse nur die ehrwürdige Altbauwohnung. Und für diese gilt bekanntlich von Juni bis August: Innentemperatur ist gleich Außentemperatur plus noch ein bisschen was. An den Tagen, an denen ein Weg zum Billa einem Marsch durch die Lut-Wüste glich, litt mein Liebster Höllenqualen. Nur bei dem Gedanken sich zu bewegen, versammelten sich Schweißperlen auf seiner Stirn. Jeder Akt wurde zum Kraftakt, auch der unsrige. Und so begann es.

weiter...

Besser Schlampe als gar kein Sex. Intimer Schriftverkehr

Ich liebe Sex. So fängt dieser sinnliche Genuss von einer Lektüre an. Barbara Balldini, diplomierte Sexualpädagogin, die mit ihrer Familie in Vorarlberg lebt, Kabarettstücke verfasst und ein Sexualberatungs- und Tantrainstitut leitet, schrieb hundert süße Seiten über die höchste Wonne der Menschen.

weiter...

Tanja - Teil 2

Fortsetzung aus Bagger No. 11


Als ich zum ersten Mal bei ihr auf Besuch war wollte sie Sexualattentäter und Opfer spielen. Mit einem Bleistiftmesser musste ich sie bedrohen und ihre brettflache Knabenbrust streicheln.

weiter...

My coin operated boy

Sehr geehrte MitarbeiterInnen von Cyrano Science,

wie vereinbart sende ich Ihnen neben den beiliegenden Testformularen ein persönliches Schreiben über meine Erfahrungen mit dem COBY-2025. Bevor ich mit meinen Ausführungen beginne, möchte ich Ihnen jedoch noch danken, in Ihr Programm aufgenommen worden zu sein. Das Vertrauen, das Sie mir entgegenbringen, bedeutet mir als treue Kundin besonders viel. Vielleicht können meine Erfahrungen mit diesem außergewöhnlichen Prototypen helfen, Sexbots in Zukunft noch mehr Frauen als attraktive Alternative zu präsentieren.

weiter...

Sex

Sex ist das tiefste Menschenerlebnis – außer mystischen Erlebnissen. Warum wir Sex nicht verlachnässigen sollten. Mit tschechischen Lehrzeilen.

„Óbršwajn! Klána Perversiána!“, hallte es mir aus dem Zigarrenzimmer, wo der Gästecomputer steht, entgegen. Mein Gast wollte E-Mails checken und aus dem Browser poppten ihr unzählige Fenster entgegen: Or-al und andere -ale Sexarten, Orgasmus, Hegels Phänosexologie des Geistes usw. Ich musste für diesen Artikel recherchieren.

weiter...

Aus Liebe zum Spiel

DekolletéDie Liebe und das Spiel sind auf so vielschichtigen Ebenen miteinander verbandelt, dass man nicht recht weiß, wo anfangen.
Schließt Glück in dem einen selbiges im anderen auf sprichwörtlicher Ebene sogar aus, so vertritt Schlagerstar Connie Francis eine andere Ansicht: die Liebe ist nämlich selbst irgendwie ein Spiel, wenn auch ein seltsames (aus unerfindlichen Gründen kommt und geht sie von einem zum andern …). Lassen wir uns auf die Herz-Schmerz-Ebene nun gar nicht erst ein, so wird recht schnell klar, warum die Liebe ein so unstetes Wesen zeigt.

weiter...

Das psychosexuelle Leben der Bagger Leser/innen und Schreiber/innen (BLS) – Ein heißer BLS-Test

Die Fragen sind intim. Bleiben wir bei der Sie-Form. Bitte ausfüllen, gemäß Schlüsselblatt Punkte zusammenzählen und an der Bagger-Website können Sie das Resultat ablesen.

1. Wie viele BLS haben Sie schon vernascht?
a 0
b 1
c 2
d 3–50

weiter...

Die Lange Nacht der Museen

KlingonenglobusDas Wiener Globenmuseum oder „Auf Sex mit Klingonen kann ich verzichten“

Wer vermutet, auch ich sei eine jener Museumsfreundinnen, die die Gelegenheit beim Schopfe packten, um der Lust am Kuriosum zu frönen, der irrt. Manche besuchten aus solchem Antrieb heraus vielleicht das Wiener Schneekugelmuseum oder das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch, statt in Schlangen vor der Albertina oder dem Leopoldmuseum kostbare Zeit zu verlieren. Nein, ich mag Globen und Landkarten aller Art, ganz ehrlich, besonders solche, in denen überdimensionale Ungeheuer die Weltmeere durchkreuzen und den Weg zu den Antipoden so richtig ungemütlich machen. Kurz gesagt, ich freute mich aufs Globenmuseum, und zwar seit Monaten. Was alle anderen dazu trieb, dieses einzige Museum seiner Art weltweit aufzusuchen, weiß ich nicht, auf jeden Fall praktizierte man vor dem Eingang in der Herrengasse 1 Blockabfertigung.

weiter...

Zigarette danach

Na, haben Sie jüngst wieder mal die Zigarette danach genossen? Ehrlich? Wenn, nein, ist’s nicht so schlimm. Versteh ich total, bin selbst ja auch strikter Nichtraucher, selbiges noch mehr im Bett. Für alle jene jedoch, die die Anfangsfrage mit einem zaghaften bis überzeugten Ja beantwortet haben, gilt überraschenderweise: Sie zählen zur Minder­heit!

Selbst unter Rauchern ist laut einer Statistik die Zigarette danach ganz und gar nicht gang und gäbe. Wenn man einer Studie des Kondomherstellers Durex Glauben schenken darf, verbringen über 80% der Paare das Nachspiel mit Kuscheln. Weitere 6% legen sich gleich schlafen und immerhin 5% denken vorher zumindest noch ans Duschen. Erstaunlich hingegen, dass je­doch nur jeder Vierzehnte nach dem Sex zum Glimmstengel greift.
Und das, obwohl man von Film und Fernsehen den Eindruck gewinnen könnte, zu jedem zweiten Bettgeflüster gehört die Zigarette danach. Zu schade nur, dass ausgerechnet in „Thank You for Smoking“ das gemeinsame, genussvoll- legére Raumschiff-Schäferstündchen zwischen Tom Cruise und Catherine Zeta-Jones doch nie realisiert wurde …

Eine nützliche Sache kann die Zigarette danach indes schon haben – sehr leicht lässt sich dank ihr feststellen, ob der Nikotinhunger bereits die Oberhand in Ihrem Kleinhirn gewonnen hat. Wie? Ganz einfach, wenn Sie merken, dass Ihnen die Zigarette danach wichtiger ist als der Sex davor …

weiter...
RSS - Sex abonnieren