Mubarak

Hosni im Verbenwunderland

„Wie heißt Kuhstall auf arabisch?“ – „Muh-barack.“ (Uralt-Witz)

„Ich verbe gerne Wörter. Verben skurrilt die Sprache“, bemerkte einst Calvin zu seinem Tiger Hobbes. In den letzten Tagen hat die arabische Welt – zumindest soweit sie in englischer Sprache bloggt – den Familiennamen des ägyptischen Ex-Präsidenten geverbt. „To mubarak“ bedeutet jetzt „kleben“ – am Sessel oder anderswo. „Mubarak die Scherben zusammen, vielleicht kann man den Topf nachher noch brauchen.“ „Now we must all mubarak together.“ Stick together, soll das natürlich heißen. Oder auch als Gewaltandrohung: „Ich mubarak’ dir eine, daß du an der Wand mubarakst.“

weiter...
RSS - Mubarak abonnieren