Tonfilm

Als die Bilder sprechen lernten

Der erste erfolgreiche Tonfilm kam ohne viele Worte aus und hatte trotzdem einiges zu sagen – über den Spielfilm „The Jazz Singer“ (USA 1927) und welcher Film wirklich als Erster sprechen konnte.

Viel gesprochen wird im ersten Ton-Spielfilm nicht: Bis Hauptdarsteller Al Jolson in „The Jazz Singer“ erstmals spricht, ist die erste halbe Stunde des Films fast um. Aber auch mit wenigen Worten kann bekanntlich viel gesagt werden – und jene Worte von Al Jolson, der den Jazzsänger Jack Robin spielt, machen eine Nebenbemerkung zur eigentlichen Hauptaussage des Films: Eben hat Robin in einem kleinen Kaffee auf der Bühne stehend ein Lied geträllert, als er sich zu den applaudierenden Gästen wendet und zum ersten Mal im Film spricht: „You ain’t heard nothing yet.“ Das Kinopublikum hört mit.

weiter...
RSS - Tonfilm abonnieren