DDR

Der elegante Rest – Ungeduld (Problembär, 2011)

ungeduldDas werden jetzt nicht alle verstehen. Der Elegante Rest, die Band, die ihr Publikum bei Konzerten gern mit „Hallo wir sind Der Elegante Rest aus der DDR“ begrüßt, aber in den Texten keine Nuance Politik zulässt, serviert 2011 unter anderem „Küsse zum Abendbrot – Küsse so labend“. Ein komischer Kauz, dieser Jörg Wolschina, ein schlaksiger Dandy irgendwo zwischen Nick Cave und einem frühen Sven Regener. Und er trägt dick auf. Ganz dick: Discobeat, gerechtes Brett und Schnulzen.

weiter...

Z.B.: Die Fritz-Austel-Straße

Clara MoschProduzentengalerien und andere Künstlerinitiativen in der DDR – 1980er Jahre

Was machen junge, unangepasst denkende und arbeitende KünstlerInnen in Wien oder Berlin, wenn sie ihre Arbeit der Öffentlichkeit zeigen möchten? Genau. Sie suchen – mehr oder weniger erfolgreich – nach Ausstellungsmöglichkeiten, in einer etablierten Galerie oder auch im sogenannten Off Space.
Doch welche Möglichkeiten eröffneten sich, wenn die künstlerische Tätigkeit nicht ins Jahr 2008, sondern in den Zeitraum 1980-89 fiel und der Ort noch dazu zufällig Ostberlin, Leipzig oder Dresden hieß?

weiter...
RSS - DDR abonnieren