Brot

Über Brot, das gerne eins wär

Was ist los mit unserem täglichen Brot? Wo bleibt der wütende Geschmacksmob, der diese Pappe endlich aus den Regalen schmeisst?

Eigentlich ist nicht viel nötig, um gutes Brot zu backen. Gemahlenes Getreide, Wasser, Salz und zwecks Gärung Hefe oder Sauerteig (sog. „Teig­lockerungsmittel“). Dazu Ruhe (für den Teig) und Geduld (für die HerstellerInnen). Gerade die letzten beiden „Zutaten“ sind jedoch der entscheidende Unterschied zwischen „echtem“ Brot und etwas, das höchstens als brotähnliches Erzeugnis beschrieben werden kann.

weiter...
RSS - Brot abonnieren