Zufriedenheit

Du seliges Österreich …

Alles in allem könnten wir ganz zufrieden sein mit unserer Zufriedenheit. Aber zu welchem Preis? Und auf wessen Kosten?

„Gross National Happiness is more important than Gross National Product.“ So antwortete der junge König von Bhutan Jigme Singye Wangchuck 1976 auf die provokative Frage eines Journalisten der Financial Times nach dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) seines Staates. Dieses lag damals bei 50 US-Dollar pro Kopf im Jahr und war somit das niedrigste der Welt. Es blieb jedoch nicht bei dieser schlagfertigen Antwort. Bhutan, ein nach europäischen Vorstellungen äußerst rückständiges Land, das bisher ziemlich abgeschottet von der restlichen Welt existiert hatte, entwickelte Theorien und Methoden, um das Glück seiner Bevölkerung zu messen, um es zu verbessern.

weiter...

Glücklichsein (oder: die Hölle auf Erden)

Von allen politischen Idealen sei der Wunsch, die Menschen glücklich zu machen, vielleicht der gefährlichste, meinte Karl Popper; der Versuch, den Himmel auf Erden einzurichten, produziere stets die Hölle. Recht hatte er, der gute Meister Popper. Was den Mächtigen vor Glück aufjuchzen lässt, wird der Glückseligkeit des Geknechteten wohl weniger zuträglich sein und vice versa et cetera.

weiter...
RSS - Zufriedenheit abonnieren