wie verhext

Die Wetterdaten für die morgen abend stattfindende Walpurgisnacht lassen auf höchst ungewöhnliche Ereignisse schließen. Am Himmel braut sich bereits jetzt etwas zusammen, und vereinzelt fegen stürmische Besen durch die Lüfte. Und nicht nur das:

die seltsamen mikroklimatischen Verhältnisse begünstigen nach der Meinung namhafter BiologInnen (Namen geändert) das plötzliche Sprießen einer überaus seltenen Nadelbaumart, welche ohne Rinde wächst und lediglich im oberen Bereich begrünt bzw. darüber hinaus mit einem Kranz geschmückt ist. Ersten Studien zufolge dürfte sich diese Baumart gerne in Kirchengegenden mit einer sehr kurzen durchschnittlichen Lebensdauer von einem Monat ansiedeln. ForstpsychologInnen geben zu Bedenken, dass solche Bäume eine kleptomanische Wirkung auf Menschen haben könnte – ungeklärt ist noch der Einfluss auf steigendem Alkoholkonsum und dem Drang zum Spielen von Holz- und Blechblasinstrumenten.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.